Zum Träumen verführen, Wünsche wecken, zum Kauf animieren…

Kristin Wendling, IMA, Praktikum bei der Heinrich Heine GmbH

…lautet die Mission der Werbung. Denn in der Werbung werden Traumwelten geschaffen, von denen sich die Kunden inspirieren lassen – dabei steht die optimale Warenpräsentation unter Berücksichtigung von werblichen, informativen und markenimagegerechten Aspekten im Vordergrund.

Genau in diesem Bereich, der Heinrich Heine GmbH in Karlsruhe, ein Unternehmen der Otto-Group, dem weltweit führenden Dienstleistungskonzern, war ich in den letzten vier Monaten meines Praxissemesters aktiv tätig. Die Werbeabteilung ist sehr groß und gliedert sich deshalb in 7 verschiedene Fachabteilungen. Ich war in der Abteilung Art Buying & Fotoorganisation tätig.

Was darunter zu verstehen ist?

Das Art Buying ist für das Modelbooking und die Auswahl der Fototeams /Stylisten auf Basis von Brandbooks und Shopkonzepten verantwortlich. Die Fotoorganisation dagegen beschäftigt sich mit der Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle kosten- und leistungseffizienter Fotoshootings weltweit.

…und welche Rolle ich dabei spielte?

Meine Funktion im Praktikum war eine Schnittstelle zwischen dem Modelbooker, der Fotoorganisation, als auch den externen Dienstleistern – den Modelagenturen und Fotografen. Es gehörte zu meinen Aufgaben, Modelanalysen zu erstellen und diese auszuwerten, mit Modelagenturen zu kommunizieren, Modelbewerbungen zu bearbeiten, Modelmappen zu strukturieren und analysieren. Des Weiteren war ich dafür zuständig, „Ausschau“ nach neuen Gesichtern zu halten – d.h. jede Menge Recherche in Modelportalen, aber auch in Zeitschriften und Modemagazine, wie z.B. der Vogue, zu betreiben. Darüber hinaus habe ich die Assistentin des Werbeleiters unterstützt und Marktbeobachtungen durchgeführt.

Ein Highlight war…

…die Begleitung der Art Directorin zum Fotoshooting, mit dem französischen Victoria Secret Model „Noemie Lenoir“, die ich am Set kennenlernen durfte. Diese ist unteranderem auch als Schauspielerin tätig und aus Filmen wie „Asterix und Obelix: Mission Kleopatra“, „After the Sunset“ und „Rush Hour 3“ bekannt. Es war eine sehr tolle Erfahrung, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Teams, mit denen ich täglich kommunizierte, auch mal persönlich kennenzulernen.

Mein Praktikum war…

eine sehr erfahrungsreiche Zeit, durch welches ich einen Einblick, in einen komplett neuen Bereich bekommen habe. Ich habe in diesen vier Monaten alle Facetten der Werbung näher kennengelernt und viele interessante Kontakte geknüpft, mit denen ich auch nach dem Praktikum, weiter in Verbindung bleiben werde.

1 comment Write a comment

  1. Pingback: Nun schließt sich für dieses Jahr das Fenster… | Karlshochschule International University

Leave a Reply