Die Erna hat Kultur

Viele meiner Kommilitonen werden die Erna vielleicht gar nicht kennen. Für mich hingegen war sie eine der Ersten, der ich in Karlsruhe begegnet bin. Nein, sie ist kein Mensch, sie ist eine Maschine…sie ist DIE Maschine, um genau zu sein!! Egal um welche Uhrzeit, egal welche Gelüste es zu stillen gibt, Sie liest einem jeden Wunsch von den Augen ab.
Seit nunmehr 23 Jahren gibt es den Lebensmittelautomaten an der Kriegsstraße und er ist aus dem Karlsruher Stadtbild gar nicht mehr wegzudenken.

danke @ Sarah für das wunderschöne Foto

Doch was habe ich mit der Erna zu tun und warum sollte ein Lebensmittelautomat für euch so interessant sein?!
Schon während meines ersten Unternehmensprojektes mit dem Kulturamt hatte ich den Wunsch geäußert in Karlsruhe einen Kulturautomaten aufzustellen, um so jedem Bewohner das Kulturgut seiner Stadt zugänglich zu machen. Bestimmt kennt ihr ähnliche Ideen aus Dresden und vielleicht auch aus Provinzstädten wie Berlin
So ein Ding in Karlsruhe wäre doch echt ne tolle Sache, rund um die Uhr Kunst kaufen zu können, umso auch mitten in der Nacht ein individuelles Geschenk für die Freundin, deren Geburtstag man total verschwitzt hat, kaufen zu können. Und wenn man schon einen Automaten dazu braucht warum dann nicht DEN Automaten, eine Berühmtheit unter den Lebensmittelautomaten.
Doch warum die viele Arbeit? Na, weil mir Karlsruhe am Herzen liegt, ich mir gut vorstellen kann über mein Studium hinaus hier zu wohnen und ich einfach riesig Lust auf dieses Projekt habe. In den nächsten Wochen und Monaten werde ich euch immer mal wieder über den Stand der Dinge informieren, euch die einzelnen Künstler vorstellen und euch zeigen wie es hinter den Kulissen der Erna aussieht und dann, wenn es am 16. September soweit ist kommt ihr zur Eröffnung alle auf eine Limo vorbei, Okay???

2 comments Write a comment

  1. Jawoll, ich bin dabei, auf eine Limo oder zwei!
    Habe die Erna erst letztes Wochenende kennengelernt und bei ihr eine Biergit Kraft erworben. Das was es bei ihr momentan zu kaufen gibt ist alles sehr praktisch: Bier, Yoghurt, Brot, Orangensaft, Toilettenpapier, Kekse, Kondome.
    Ich finde das zwar ganz nützlich, aber bestimmt tut der Erna ein bisschen Kultur auch mal gut… Wie gesagt: ich bin sehr gespannt.

Leave a Reply