Paradigmenwechsel in der Didaktik: Der Lehrende als Regisseur – im Gespräch mit Jean-Pol Martin

Jean-Pol Martin war im Grunde bereits ein “Digital Native“, schon lange vor der technologischen Umsetzung des Internets. Sein reformpädagogisches bzw. -didaktisches Konzept “Lernen durch Lehren” beinhaltete bereits 1980 kollaborative Elemente zum gemeinsamen konstruieren von Wissen (also das was wir heute in populärer Form von Wikipedia und anderen Mitmach-Internetdiensten kennen). Damals noch völlig ohne Bits & Bytes, also in Form von Papier und Telefonanrufen, entwickelte Jean-Pol Martin eine neue Spielart der Didaktik, die den Schüler in den Mittelpunkt des Geschehens rückt und der Lehrer “lediglich” als leitender Regisseur agiert, aber eben nicht als Hauptdarsteller. Die Bühne zum Wissenserwerb soll also ganz den Lernenden gehören und sie sollen so gemeinsam und spielerisch – eben durch die Rolle des Lehrenden – Wissen gemeinsam erarbeiten, also konstruieren. Das erfordert natürlich immenses Umdenken in einer Bildungsstruktur, die stark geprägt ist vom “Top-Down-Prinzip”, also überspitzt formuliert dem Diktieren von Wissen von der Kanzel des Lehrenden herab.

Jean_pol_martin

Ich habe Jean-Pol Martin eingeladen mit mir über den Paradigmenwechsel in der Didaktik zu sprechen, bzw. ihm Eingangs die Frage gestellt, ob wir heute überhaupt noch einen solchen radikalen Wandel brauchen. In den folgenden, spannenden 45 Minuten sprechen wir über das Prinzip des konstruierten Wissens – also auch im Grunde genommen den Lehransatz, die unsere Hochschule in ihrem didaktischen Konzept als Leitlinie. Zuhören sollten meines Erachtens alle Menschen, die im pädagogischen Bereich tätig sind, ganz gleich ob Lehrer, Dozenten oder sonstige Wissensvermittler. Am Ende ist es auch nicht tragisch, wenn man das Konzept von Jean-Pol Martin am Ende vielleicht nicht ganz und gar “kaufen” will, er gibt so oder so in unserem Gespräch wichtige und wertvolle neuronale Impulse für die Zukunft unserer Bildung und damit auch die Zukunft unserer Gesellschaft. Ich bedanke mich bei ihm für das inspirierende Gespräch.

[podcast]http://merkur-fh.org/podcast/audio/jean_pol_martin.mp3[/podcast]

Wer mehr von und mit Jean-Pol Martin erfahren will, sollte sich unbedingt sein Blog abonnieren. Mehr Informationen zu LDL gibt es hier.

3 comments Write a comment

Leave a Reply