Wir gehen international!??

Simon Hess, IB 6 Semester, Praktikum bei CAS Software AG Karlsruhe

Wenn ich Solveigs Begriff “die Zukunft hat viele Fenster” aufnehme, dann muss man hier schon von einem reichlichen Angebot an Zukunft reden. Mit hier meine ich meine Praktikumsstelle und mit Praktikumsstelle meine ich die CAS Software AG in Karlsruhe.

Die CAS dürfte für jeden unserer Studenten ein Begriff sein. Zum einen durch die Unternehmensprojekte, bei der die CAS des Öfteren teilnahm und zum anderen durch Frank Widmayer, der als Dozent an der Karlshochschule neben dem Fachwissen von Leadership und HR auch den CAS Weg und die Philosophie des Unternehmens uns Studenten vermittelte. Für diejenigen die trotzdem keine Ahnung haben, was hier im Technologiepark in Karlsruhe seitens der CAS gemacht wird ein kurzer Überblick:

Die CAS programmiert Customer Relationship Management Software (kurz CRM-Software). Diese Software ermöglicht es Firmen besser mit ihren Kunden zu kommunizieren und zu agieren. Somit ist es möglich Geschäftsprozesse zu verbessern bzw. durch eine gute Kundenbindung einfach einen größeren Benefit für den Kunden anzubieten und dadurch die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Da ich schon damals von dem Konzept des Unternehmens überzeugt war habe ich mich auch dort für ein Praktikum bemüht und nun ja jetzt bin ich hier seit zwei Monaten und ich muss sagen: Es macht einfach Spaß!?? Die Firmenphilosophie bzw. der CAS Weg ist nicht einfach nur eine verstaubte in irgendwelchen Konzepten gewünschte Vorstellung. Hier wird diese Philosophie täglich aktiv gelebt und man bekommt ein Gefühl davon, wie wichtig ein gutes und offenes Verhältnis zu deinen Kollegen ist. Um es kurz zu machen: Das sehr junge Unternehmen, das gerade 25 jähriges Jubiläum feierte, versprüht den Charme einer großen Familie. Hier gibt es keine Abgrenzung von Arbeitsbereichen und Abteilungen. Man bekommt in viele andere Bereiche des Unternehmens Einblick. Meiner Meinung ein sehr großer Vorteil des Mittelstands. Das Softwareunternehmen zeichnet sich zu dem als sehr innovativ aus, das fängt bei der neu Organisation des Unternehmens an und bei den Produkten auf. Hier gehe ich aber mal nicht ins Detail, das würde sonst den Rahmen sprengen.??

Doch was mach ich hier eigentlich? Die CAS versucht über Vertriebspartnern vor allem international Kunden zu gewinnen. Die Partner können entweder das Produkt “nur” verkaufen oder zusätzlich für bestimmte Marktsegmente anpassen. Als Marktführer in Deutschland will die CAS im Jahre 2015 Markführer im europäischen SME Markt für CRM werden. Das ist natürlich ein ehrgeiziges Ziel. Und genau da fängt mein Tätigkeitsbereich an. Ich bin im Partnermanagement tätig und erarbeite im Moment ein für die internationalen Märkte “standardisiertes” Recruiting Programm. Das fängt bei der Erstellung von Broschüren und Webseiten an und hört bei Marktanalysen und Partneraqkuise auf. Ein sehr spannendes Thema, da ich aktiv bei dem Ausbau des Internationalen Partnermanagement teilnehmen darf. So ist es nicht verwunderlich das vor allem in meiner Abteilung ein Mix aus Englisch und Deutsch die Vorboten einer internationalen Ausrichtung sind. Durch die Arbeit hier realisiert man erst, das der Ausbau eines in Deutschland erfolgreichen Unternehmens zu einem Internationalen Unternehmen ein sehr langer und nicht leichter Weg ist. Das kann natürlich kein Buch oder Vorlesung der Welt vermitteln, aber genau das macht die Arbeit hier so spannend. ??

Für alle diejenigen, vor allem aus den 4. Semester, die sich natürlich auch langsam an den Gedanken der Praktikumssuche anfreunden müssen, gebe ich unsere HR Facebook Seite mal als Link an. Hier findet man unzählige Praktikumsstellen. Denn die CAS braucht bei einem jährlichen Wachstum von etwa 20% seit 2002, einiges an neuen Leuten, die gerne aus dem Fenster schauen und die Zukunft mitgestalten wollen. Auf diesem Weg wünsche ich allen Leuten von unserer sehr erfolgreichen FH (Quelle: CHE Ranking 2011/12) ;) noch eine gute Zeit bei ihrem Praktikum und viel Erfolg bei der Bachelor-Thesis.

Leave a Reply